Immer mehr Menschen über 50 suchen einen Partner für die zweite Lebenshälfte

Zum Glück fehlt eine neue Liebe

Vielen Menschen über 50 fehlt zum Glück nur noch eine neue Liebe. Foto: djd/Zweisam.de/Getty

Rund jede dritte Ehe in Deutschland scheitert. Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes sind Frauen zum Zeitpunkt der Trennung durchschnittlich knapp 44 Jahre alt, die Männer etwa drei Jahre älter. Viele Menschen über 50 stehen also als Singles da, wenn das Leben erst richtig los geht: Große Themen wie Hausbau, Karriere und Kindererziehung sind erledigt, es muss nicht mehr abends über die Schulnoten der Kinder diskutiert werden. Zum Glück fehlt nur noch eine neue Liebe, mit der man die zweite Lebenshälfte genießen kann. „Jetzt geht es um Lebensfreude – dich und mich – eine schöne Zeit zu zweit. Wenn man die Liebe aus dieser Perspektive sieht, kann man sich auf das Leben ab 50 nur freuen“, sagt Dr. Stefan Woinoff, Psychotherapeut und Beziehungsexperte aus München.

Wie aber lernt man jetzt noch jemanden kennen? „Ich gehe mit meinen 56 Jahren abends nicht mehr in die Disko“, sagt etwa Single Matthias. Er hat seit einiger Zeit Online-Dating für sich entdeckt. Zweisam.de beispielsweise ist eine Plattform speziell für Menschen ab 50. „Ich habe in meinem Leben viel gearbeitet und mir etwas aufgebaut. Sport, Reisen, schön Essen gehen – das kann ich mir jetzt alles erlauben und mchte es zusammen

mit einer Partnerin erleben“, erzählt Matthias. Stefan Woinoff sieht Online-Dating als eine gute Möglichkeit, die große Liebe für die zweite Lebenshälfte zu finden: „Man kann in einem geschützten Raum Gleichgesinnten begegnen. Nirgends sind die Möglichkeiten so groß, den Menschen zu treffen, der wirklich zu einem passt.“ Matthias etwa ist wichtig, dass die neue Frau an seiner Seite keine Stubenhockerin ist, denn der IT-Experte möchte viel Sport treiben und herumkommen. „Online kann ich mir im Profil der Dame ansehen, ob sie Raucherin ist, ob die Kinder noch zu Hause wohnen oder ob sie gerne Zeit in der Natur verbringt. Diese Transparenz gefällt mir. In meinem Alter weiß ich, was ich will.“

Auch Mala ist Single und vermisst vor allem das Wir-Gefühl: „Ich muss nicht ständig jemanden um mich haben und brauche auch keinen Versorger. Aber ich fände es schön, wenn ich die Wochenend- und Urlaubspläne zusammen mit einem Partner schmieden könnte“, so die 60-Jährige. Zu jemandem gehören, sich auf eine gemeinsame Zukunft freuen, das fehlt ihr – obwohl sie viele Freunde hat und in ihrem Job als Projektassistentin aufgeht. Beim Online-Dating kann sie abklopfen, wie der Mann tickt und für welche Werte er steht: „Ich bin ein Mensch, der hinter die Fassade schaut. Mir sind heute Mitgefühl und Tiefgang wichtige Eigenschaften bei meinem z u k ü n f t i g e n Partner.“

zurück